Die Hitze überstehen unter dem Sonnenschirm

Es wird wieder richtig warm! Doch die immer öfter auftretenden Hitzewellen in Deutschland geben nicht jedem Anlass zur Freude. Wie Sie trotz hoher Temperaturen die warme Jahreszeit gemütlich überstehen, erfahren Sie hier. Wer diese 3 Tipps befolgt, bewahrt einen kühlen Kopf im Sommer!

Tipp #1 - Der richtige Ort

Zunächst wollen wir nicht vor der Sonne fliehen, sondern sie genießen! Mit einem Sonnenschirm von anndora erschafft man einen schattigen Lieblingsplatz im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Achten Sie darauf, keinen winddichten Stellplatz zu wählen, um auch von der natürlichen Abkühlung einer lauen Brise zu profitieren. Ein Schirm mit Winddach oder dreilagigem Stoff sorgt hier für besonders gute Zirkulation. Stellen Sie sich eine Liege oder einen bequemen Campingstuhl unter den Schirm: Entspannung ist ein wichtiges Mittel, um die eigene Körpertemperatur zu senken.

Tipp #2 - Die richtige Ausrüstung

Verschönert wird dieser Ort noch durch Verpflegung. Ohnehin sollte viel Wasser getrunken werden, um die durch Schwitzen verlorenen Reserven aufzufrischen. Auch leichte Mahlzeiten und kühle Snacks sind hier eine gute Idee: Wassermelonen und viele Obstsorten eignen sich dafür am besten. Sowohl für Essen als auch Trinken gilt jedoch, dass es nicht zu kalt sein sollte. Man verschafft sich zwar kurzzeitig Abkühlung, aber der eigene Körper wird seine Temperatur zum Ausgleich automatisch erhöhen.

Weiterhin lohnt es sich, ein kaltes Fußbad aufzustellen, oder kalte Kompressen mitzunehmen. Wie man Verpflegung und sonstigen Luxus kühl und praktisch mitnehmen kann, lesen Sie in unserem zugehörigen Blogeintrag zur ALUBOX.

Tipp #3 - Das richtige Verhalten

Hier wird es ganz einfach. Zunächst sollten möglichst keine dunklen Kleidungsstücke getragen werden, da diese das Licht absorbieren und die Wärme länger halten. Frohe, helle Farben auf Naturstoffen wie Baumwolle hingegen sorgen für luftigen Komfort. Allzu viele Elektrogeräte sollte man ebenfalls nicht dabei haben, da Radio und Handy auch kleine Mengen an Hitze erzeugen. Hier ist kein Gerät individuell ein Problem, aber in der Masse können sie dazu werden. Letztlich bleibt noch der angenehmste Weg, um die Körpertemperatur zu senken: Das kleine Nickerchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.