Die Hitze überstehen mit der Alubox

In unserem vorherigen Blogeintrag haben wir bereits Tipps zum Umgang mit der Hitze gegeben. Auch die Alubox kann ein wahrer Held des Sommers werden, wenn sie richtig genutzt wird. Wie wäre es mit einer Kühlkiste für eiskalte Getränke oder eine schnelle Abkühlung für die Füße? In diesem Blog zeigen wir, wie das geht.

Bevor es losgeht

Zuerst stellt sich die Frage, welche Alubox man nehmen will. Unsere U-Reihe ist nach oben hin offen und hat praktische Griffschalen zum Tragen. Wer den Inhalt lieber vor den Händen anderer schützen möchte, der kauft eine abschließbare Alubox mit Deckel. Alle jedoch sollten mit Silikon innen abgedichtet werden, um ein Austreten des geschmolzenen und kondensierten Wassers zu verhindern. Ein einfaches Entlangfahren der inneren Fugen mit Silikon sollte hierfür ausreichen.

ABX-U (Lagerboxen)

Ist es heiß braucht es Eis

Bis zum Rand kann die Alubox nun mit Eiswürfeln befüllt werden. Da das Metall leicht eine solche Temperatur annimmt, wird es im Inneren besonders kühl werden. Nun können Eiswaffeln, Obst, aber auch Getränke wie Wasser, Saft, Bier und Wein hineingesteckt werden. Einmal das Lieblingsgetränk genießen, wie in der Werbung!

Alles aufgebraucht. Und nun?

Die Kiste lässt sich noch weiter verwenden: Beispielsweise als kühles Fußbad. Dafür muss man nicht einmal aus dem bequemen Campingstuhl aufstehen. Wer eine Alubox mit Deckel wählt, kann diese kleine Abkühlung auch schon zwischendurch genießen: Einfach den Deckel schließen und die Füße darauflegen. Das Metall des Deckels nimmt schnell die Kälte des sich darunter befindlichen Eises an und verschafft eine wahre Erfrischung!

Lust auf den absoluten Luxus im Freien? Dann schnell vorbeischauen bei unserem Alubox-Angebot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.