Sonnensegel – Die Alternative zum Sonnenschirm

Sie haben keinen Platz für einen Sonnenschirm auf Balkon, oder Terrasse? Dann ist ein Sonnensegel genau das Richtige für Sie. Auch wenn Sie im Garten einen Sichtschutz benötigen, sind Sonnensegel die passende Lösung.

Die wetterresistenten Tücher hängen auch bei Regen nicht durch, da sie immer wieder neu gespannt werden können. Sind sie beschichtet, fließt das Wasser einfach an den Seiten ab. So sind sie nicht nur Sonnen- sondern auch Regenschutz.

Wichtig ist die Vorplanung

Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken über den Ort, die Form, das Material und dessen Eigenschaften. Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt, so finden Sie das passende Sonnensegel:

 

Mögliche Kombinationen der Aufhängung

Wenn Sie genau festgelegt haben wo und wie Ihr neues Sonnensegel befestigt werden soll und welchem Zweck es dienen soll, geht es an die Auswahl. Wir bieten Ihnen Sonnensegel in 3 Formen, 2 Materialien und in 3 unterschiedlichen Farben an.

Wie oben erwähnt entscheidet sich die Wahl des Materials mit dem Verwendungszweck.

Eigenschaften der Materialien

HDPE = High Density Polyethylen: Luftdurchlässig. Hitze kann schnell entweichen. Kein Wärmestau. Grobmaschig. Auch ideal für die Sandkiste.

Polyester: 100% Polyester. Wasserdicht, Blickdicht.

Formen

Dreieckig

Die Form ist ideal wenn:

3 Befestigungspunkte vorhanden sind

der Ort zu windanfällig für Sonnenschirme ist

kein Platz für Sonnenschirmständer ist

eine horizontale Beschattung gewünscht ist 

Wichtig: Für Sonnensegel aus Polyester: Spannen Sie das Sonnensegel leicht schräg auf, so kann Regenwasser abfließen und es bilden sich keine Wassersäcke.

Eckig

Ideal als:

Freistehende Überdachung

Carport

auf dem Campingplatz als Beschattung

Schatten auf der Terrasse

Bei Polyester Sonnensegeln auf Neigung achten, das Wasser abfließen kann

Damit Sie lange Freude an Ihrem Sonnensegel haben beachten Sie bitte Folgendes:

Nach der Erstmontage dehnen sich Tücher um 3-5% aus und erschlaffen geringfügig. Spannen Sie diese ggf. nach.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die regelmäßige Wartung und Reinigung.

Sie können die Segeltücher vor der Nutzung imprägnieren. Dies am Besten mit einer weichten Bürste, bei Polyester empfiehlt sich auch ein Microfasertuch.

Die Imprägnierung können Sie bei Bedarf ersetzen.

Im Winter sollten Sie das Sonnensegel abbauen und trocken und sauber an einem gut durchlüfteten Ort lagern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.