IP Schutzarten – Eine Übersicht

Ideal sind Outdoor Taschen für die folgenden Aktivitäten

Die anndora Outdoor-Taschen wurden nach der internationalen Norm ISO 20653 zertifiziert und erhielten je nach Produkt die Schutzarten IPX4 und IPX6.

Was ist die Schutzart?

Die Schutzart definiert die Eignung eines Produktes für bestimmte Umgebungsbedingungen. Je nach Klassifizierung ist geregelt, wie das Innere gegen das Eindringen von Feuchtigkeit und anderen Fremdkörpern geschützt ist. Auch die Stoßfestigkeit wird von der Schutzart festgelegt.

Was bedeutet IP Schutzart?

Die Abkürzung IP bedeutet „International Protection“. Im Englischen verwendet man auch den Begriff „Ingress Protection“, was übersetzt „Schutz vor Eindringen“ bedeutet. An das Kürzel IP werden zwei Kennziffern angefügt, welche die genaue Klassifizierung der Schutzart definieren. Die Kennziffern sind sowohl in der deutschen Norm DIN EN 60529 als auch in der internationalen Norm ISO 20653 vorgeschrieben. Wenn nur eine der Zahlen ausschlaggebend ist, wird an der anderen Stelle ein X eingefügt. So ergeben sich Kombinationen wie IP5X und IPX4.

Schutz gegen Wasser

IP Schutzart: Bedeutung der 2. Kennziffer – Schutz gegen Wasser

 

0. Kein Schutz

1. Schutz gegen senkrect fallendes Tropfwasser

2. Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser bis 15°

3. Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser bis 60° (z.B. Regen, Sprinkleranlage, etc.)

4. Schutz gegen Spritzwasser aus allen Richtungen (z.B. Waschstraße oder Sturm mit Regen)

5. Schutz gegen Strahlwasser aus beliebiger Richtung (z.B. Wasserschlauch, Waschstraße, etc.)

6. Schutz gegen starkes Strahlwasser (z.B. Hochdruckreiniger)

7. Schutz gegen Untertauchen bis 30min

8. Schutz gegen dauhaftes Untertauchen

9. Schutz gegen Wasser bei Hochruckreinigung

anndora Tarpaulin Kollektion IP 4 / IP 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.