Unser 2. Azubi zum Informatikkaufmann

Wir begrüßen einen weiteren neuen Azubi bei uns im „Büro“-Team. Und zwar Lucas Linder, der bei anndora eine Ausbildung als Informatikkaufmann absolviert. Sie fragen sich bestimmt, der Name Linder kommt mir doch im Zusammenhang mit anndora sehr bekannt vor. Ganz richtig, denn Lucas ist der 18-jährige Sohn von der Geschäftsführerin Annedore Linder. Dieser hat gerade erfolgreich sein Abitur an der Klosterschule Roßleben abgelegt. Wir wollen ihm aber nicht so viel vorweg nehmen und lassen Lucas selbst zu Wort kommen.

Informatikkaufmann, Lucas Linder

Lucas stellt sich vor

Hallo,

ich bin wahrscheinlich der Größte bei anndora mit einer Körpergröße von 2 m. Viele denken sicherlich, wenn sie Klosterschule hören, dass man ein strenges religiöses Programm hat jeden Tag. Dem ist aber nicht so! Es war eine ganz normale Schule mit sehr alter Geschichte. Ebenso von der Ausbildung erhoffe ich mir einen besseren Einblick in die Geschäftswelt zu bekommen.

3 Fragen an den Auszubildenden Lucas

Was sind deine Hobbys?
Golf, Rugby und Motorrad fahren

Was ist dein Lieblingsessen?
Sushi

Wie kamst du zu diesem Beruf?
Ich habe schon des Öfteren bei anndora geholfen. Großes Interesse habe ich für Computer und Wirtschaft, somit ist die Ausbildung bei anndora als Informatikkaufmann eine gute Möglichkeit meine Fähigkeiten in diesen Bereichen zu verbessern.

Danke Lucas für den kleinen Einblick!
Wir wünschen dir viel Erfolg für deine Ausbildung und freuen uns auf eine angenehme Zusammenarbeit.

Hier können Sie das kleine Portfolio unseres 1. Auszubildenden als Informatikkaufmann nachlesen.

Unser neuer Lager Azubi 2017

Das Ausbildungsjahr 2017 hat begonnen und wir dürfen einen neuen Azubi im Lager-Team begrüßen. Kevin erzähl uns etwas über dich, damit unsere anndora Kunden wissen, wer demnächst Ihre Bestellungen kommissioniert.

Kevin, Azubi

Kevin stellt sich vor

„Ich heiße Kevin Reim, bin 18 Jahre alt und ursprünglich in Nürnberg geboren, jetzt wohne ich in Halle. In Lutherstadt Eisleben bin ich auf die Katharinenschule gegangen. Dank eines Praktikums bin ich als Azubi bei anndora eingestellt worden. Besonderen Spaß habe ich an den vielfältigen Tätigkeiten im Lager.“

3 Fragen an den Azubi Kevin

Was darf in deinem Koffer nicht fehlen?
Klamotten und Zahnbürste

Fußball oder BMX fahren?
BMX fahren

Urlaub im In- oder Ausland?
Ausland

Danke Kevin für das kleine Interview!
Wir wünschen dir viel Erfolg für deine Ausbildung und freuen uns auf eine angenehme Zusammenarbeit.

Neues Ausbildungsjahr – neue Azubine

Im Bereich Mediengestaltung haben wir Zuwachs bekommen. Wer es ist und was Ihr alles über unsere Azubine wissen müsst, erzählt sie Euch selbst.

Azubine, Celine Schumann, anndora, Mediengestalterin

celine stellt sich vor

„Mein Name ist Celine, bin 18 Jahre jung und komme aus Landsberg. Nach meiner 10 jährigen Schulausbildung an der Sekundarschule, begann ich eine Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin für Grafik und Design. Diese absolvierte ich an der Bbs III J.C.v. Dreyhauptschule,
um meine Chancen zu vergößern einen gestalterischen Beruf zu erlernen. Und ich habe es geschafft! Nun bin ich Auszubildende Mediengestalterin bei anndora GmbH.“

Danke Celine!
Wir freuen uns Dich in unserem Azubi Team begrüßen zu können.

3 Fragen an die Azubine Celine

An Halle gefällt mir besonders…
Die günstige Lage

Süßes oder Saures?
Warum wählen?

Mein Tipp gegen Langeweile:
Zeichnen

Unseren neuen Lager Azubi für das Jahr 2017 lernen Sie hier kennen.

Unser Auszubildende zum Informatikkaufmann

Heute stellen wir Ihnen unseren Azubi zum Informatikkaufmann vor. Pascal hat bereits ein mehrmonatiges Praktikum im Vorfeld absolviert und seine Fähigkeiten in Sachen IT unter Beweis gestellt.

Pascal Lange, anndora, Informatikkaufmann

pascal stellt sich vor

„Hi,

ich bin Pascal Lange, 20 Jahre alt und werde bei anndora zum Informatikkaufmann ausgebildet.

Ein wenig über mich: Ich habe in den vergangenen Monaten eine Einstiegsqualifikation bei anndora absolviert, um zu testen, ob ich für den Beruf geeignet bin. Ursprünglich hatte ich mein Abitur gemacht, welches ich aber dann abgebrochen habe. Dies bereue ich jetzt schon.
Bevor ich dann zu anndora gekommen bin, hab ich als Aushilfe in der Lebensmittelabteilung der Galeria Kaufhof gearbeitet.

In meiner Freizeit sitze ich die meiste Zeit vor dem Computer, rede mit meiner Freundin über Skype (so gut wie immer) oder mit meinen Freunden im Teamspeak. Dabei spiele ich mit ihnen verschiedene Spiele wie z.b.
League of Legends, Warframe oder Diablo 3. Sehr gerne schaue ich auch mit meiner Freundin Animes.

Da ich jetzt schon eine Weile bei anndora bin, obwohl meine Ausbildung erst im September anfängt, kann ich sagen, dass die Angestellten alle sehr nett und mir auch schon ans Herz gewachsen sind. Ich freue mich auf die kommenden Ausbildungsjahre.“

3 Fragen an den Auszubildenden zum Informatikkaufmann

Ausland oder Heimaturlaub?
Heimaturlaub

Kino oder DVD?
Kino

Am Ende eines Arbeitstages denkst du…
Hoffentlich schaffe ich meine Bahn und was esse ich nachher?

Unsere 1. Auszubildende zur Mediengestalterin

Wir freuen uns auf ein spannendes 1. Lehrjahr mit unseren Azubis in den Bereichen Mediengestaltung, Informatik, und Lager. Ein kleines Interview haben wir mit der Auszubildenden zur Mediengestalterin durchgeführt.

Laura Pohler, Mediengestalterin, Auszubildende, Azubi, Lehrling, Ausbildung

Laura stellt sich vor

„Hallo liebe anndora Kunden,
ich bin Laura Pohler und die neue Auszubildende bei anndora GmbH.
Ich werde zur Mediengestalterin ausgebildet.

Meine Heimatstadt ist Aschersleben. Hier wurde ich vor 16 Jahren geboren. Mein Gymnasium hieß Stephaneum. 10 Jahre lang lernte ich hier und absolvierte mit einem sehr gutem Zeugnis die 10. Klasse. In meiner Freizeit treibe ich Sport, interessiere mich für Mode und habe einen kleinen Blog. Liebend gerne höre ich den ganzen Tag Musik.
Viele fragen sich wahrscheinlich, warum ich mich für diesen Beruf entschieden habe?

Alles hat in der Schule angefangen. Ich habe dort die Kurse “Informatik“, “Moderne Medienwelten“ und “Kunst“ belegt. Das Wissen aus diesen Fächern hat schließlich zu meiner Berufswahl geführt. Die Ausbildung an der Berufsschule und die praktische Arbeit bei anndora werden mir sehr viel Freude bereiten. Hier kann meine Fantasie Kreativität entwickeln, mit den Werkzeugen, die ich in der Lehre bekommen werde, kann ich diesen digitales Leben einhauchen. Bilder bewegen sich und Texte bekommen Geschichten.

Ich freue mich auf 3 unglaublich spannende Ausbildungsjahre.“

Wir uns auch liebe Laura.

3 Fragen an die Auszubildende Laura

Wie kommst du jeden Tag auf Arbeit?
Ich pendle jeden Tag mit dem Zug.

Sommer oder Winter?
Winter

Welche 3 Wörter fallen Dir spontan zu anndora ein?
Sonnenschirm-bunt-Garten

Interview mit dem Auszubildenden im Lager

Auch unsere Lagermitarbeiter bekommen Unterstützung durch Tim Kreisel unseren Auszubildenden im 1. Lehrjahr zum Fachlageristen.

Tim Kreisel, Lager, Azubi, Auszubildenden, Auszubildender Fachlagerist

Tim stellt sich vor

„Mein Name ist Tim Kreisel. Ich bin 17 Jahre alt und wohne in Ostrau. Ich spiele seit meinem 5. Lebensjahr Fußball als Stürmer. Ich habe den Beruf gewählt, weil ich unter Menschen sein muss, ich kann zum Beispiel nicht alleine im Büro sitzen.“

3 Fragen an den Auszubildenden Tim

Bayern München oder BVB?
Bayern München

Was gibts heute zum Mittag?
Nudeln mit roter Soße

Welches unsere Produkte gefällt Dir am besten?
Am besten gefallen mir die kleinen Produkte weil man die leichter verpacken kann.

Unsere 2. Auszubildende zur Mediengestalterin

Unsere 2. Auszubildende im Bereich Mediengestaltung ist Huiying kurz genannt Ivy. Sie bringt nicht nur frischen, sondern auch Mutli-Kulti Wind in das Unternehmen.

Huiying Deng, Auszubildende, Lehrling, Landschaft, Porträt, Mediengestalterin

Huiying stellt sich vor

„Ich bin Huiying Deng, ich bin 21 Jahre alt. Ich komme aus China, Nanchang.
Seit 2 Jahren wohne ich schon in Deutschland, besser gesagt in Halle.

Ich war Austauschschülerin auf dem Georg-Cantor Gymnasium. Das war mein erstes Jahr in Deutschland. Nach dem ersten Jahr habe ich mein Abitur in China gemacht, an der Nanchang Universität, was dem Gymnasium in Deutschland entspricht.
Nach dem Abitur habe ich ein Praktikum in Shanghai als Hotelkauffrau gemacht. Als ich das zweite Jahr in Halle war, habe ich ein Freiwilliges Soziales Jahr im Altenpflegeheim und im Kindergarten beim Deutschen Roten Kreuz absolviert.

Ich habe viele Hobbys. Ich bin immer unterwegs, weil ich reisen liebe.
Ebenfalls mache ich viel Fitness, wie zum Beispiel Yoga. Ich fotografiere, koche und singe gerne.“

3 Fragen an die Auszubildende Huiying

Was magst du an Halle besonders gern?
Mit dem Schiff über die Saale zu fahren.

Fisch oder Fleisch?
Fisch

Welches Wort mit dem Anfangsbuchstaben „F“ fällt dir spontan ein?
Familie