Die Geschichte des Picknicks

Wir haben ein großes Sortiment an selbst designten Picknickkörben und -taschen in unserem Onlineshop. Ob Kühltasche, Picknickkorb oder Picknickdecke – wir haben alles im Sortiment, was das Picknicker-Herz begehrt.

Doch woher kommt Picknicken eigentlich? Wer hat’s erfunden und seit wann gibt es eigentlich Picknickkörbe? Diesen und weiteren Fragen gehen wir auf den Grund.

Picknick historisch

Beginnen wir mit dem Begriff Picknick. Woher dieser stammt ist umstritten.

Allerdings ist das gemeinsame Essen in der Natur schon seit der Antike bekannt. In der Zeit des Barocks wurde es vor allem in französischen Adelskreisen populär.

Eine französische Quelle von 1692 bezieht sich auf den Begriff „pique-nique“ (= aufpicken-Kleinigkeit).
Damals stand die Bezeichnung für Personen, die im Restaurant speisten und ihren eigenen Wein mitbrachten. In England kam „picnic“ erstmals 1748 auf. Bis heute ist es in Großbritannien sehr beliebt und besonders in Oberschichten ein gesellschaftliches Ereignis z.Bsp. bei Pferderennen oder Tennisturnieren.

Picknick heute

Doch wann wurde das Picknick im heutigen Sinne populär? Nach der französischen Revolution war es nicht nur der Adel der im Freien speiste, nun zogen auch die Bürger in Schlossgärten und Parks, um gemeinsam zu essen. Im 19 Jahrhundert wurde das Picknick immer beliebter, nicht nur in Frankreich. In England war Queen Victoria stilgebend. Es bildete sich die „Picnic Society“. Hier wurde von jedem Mitglied erwartet, das es etwas zur Unterhaltung und zum leiblichen Wohl beiträgt.

Der Picknickkorb

Da kommen wir auch schon zur Klärung der Frage wo der Picknickkorb erfunden wurde – in England. Die ersten Körbe enthielten neben den Speisen schon Geschirr, Besteck und eine Decke. Nur mit der Erfindung der Thermoskanne mussten die Engländer noch warten. Darum war es üblich einen tragbares Kochgerät für Tee dabei zu haben.

Picknickkorb aus Weidengeflecht für bis zu 4 Personen. Inklusive 23 tlg. Zubehör.

Ab dem Industriezeitalter wurde die Erholung in der Natur und damit das Essen unter freiem Himmel immer beliebter. Das Picknick wurde im Lauf der Zeit ein fester Bestandteil des städtischen Lebens. Daher wurde die Produktion von Picknickutensilien verstärkt. Nicht mehr nur das betuchte Volk, auch die breite Bevölkerungsschicht konnte sich nun die Körbe und Koffer aus Weidengeflecht leisten.

Heutzutage sieht man in Gärten und Parks viele Personengruppen, bei denen das Essen im Freien auf der gemütlichen Picknickdecke genossen wird. Wer diese Lebensart am stilvollsten erleben will, der sollte in Großbritannien das Royal Ascot Pferderennen  besuchen. Doch auch in Deutschland kann man zahlreiche Veranstaltungen unter freiem Himmel erleben, die jährlich zum gemeinsamen Picknick aufrufen.

Entdeckt hier die anndora Picknickdecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.